10. August - Claudia

Vorfreude

Ich hab ja sicher schon öfter erwähnt, dass ich die Vorfreude sehr mag. Sie verlängert die Freude über das, was kommt - wenn es denn kommt...

So ist es auch mit einem Geburtstagsfest, das bei uns hätte stattfinden sollen. Nur leider ist das Geburtstags'kind' krank geworden und es wird einen Moment dauern, bis sie wieder ohne Medikamente und ganz fit ist. Schade! Ich hatte mich schon sehr auf den Anlass hier bei uns in der Hütte gefreut. Wir wünschen R. alles Gute und gute Besserung und hoffen, dass wir sie dann später mal bei uns begrüssen dürfen! Wir feiern den Geburtstag dann einfach nochmals nach ;-), so ein bisschen. 

Vorfreude kann viele Facetten haben. Mal freue ich mich auf genau die Menschen, die uns besuchen, so wie gestern, als wir von 'unserer' Maria und ihrem Sepp besucht wurden. Sie sind nun noch hier und ich freue mich schon auf den gemeinsamen Abschluss-Kaffee, bevor sie dann wieder Richtung Tal aufbrechen. Oder die Vorfreude und Freude an Gästen, die jedes Jahr den Kopf bei uns hineinstrecken und wir uns gegenseitig auf dem Laufenden halten. So auch gestern, als unsere tschechischen Freunde in einer Gruppe wieder bei uns ankamen. Sie kommen jeden Sommer in kleinerer Runde und im Winter in einer grösseren Zahl. Wir finden das sehr schön und es verbindet uns, immer wieder ein bisschen mehr. 
Ein anderes Mal freue ich mich auf einen Tag schönes Sommerwetter, an dem es möglich ist, an der Hüttenholzwand zu sitzen und die Wärme zu geniessen. Ich weiss, von Wärme hattet ihr nun alle erst einmal genug. Aber hier oben ist es immer schön, wenn die Wärme reicht um im alpinen Gelände ruhig draussen zu sitzen - so ganz ohne Bewegung und Betriebsamkeit. Das setzt voraus, dass dann die Hütte nicht voll besetzt ist und da kommen wir wieder an den Punkt, wo diese Vorfreude rar werden kann. 
Auch freue ich mich ab und zu über eher kühles und schlechtes Wetter, weil dann Zeit bleibt sich an die Nähmaschine zurück zu ziehen, was diesen Sommer erst einmal 'passiert' ist. Das ist dann die Zeit der Produktion, die die 'Leine' in der Stube wieder mit frischen bunten Farben bestückt und die Gäste zum Strahlen bringen lässt (zumindest viele der weiblichen Gäste :-).
Ebenfalls erzeugt eine voll besetzte Hütte eine gewisse Vorfreude, weil ich dann weiss, dass ich mal wieder mit der grossen Kelle rühren darf, was ich sehr gerne tue. Dann wenn alle Stuben besetzt sind, wenn alle Strukturen bei uns ineinander greifen und ein grosses Ganzes ergeben. Auch das habe ich sehr gerne. 

Im Moment freue ich mich auf ein lang ersehntes Wiedersehen mit einer sehr guten Freundin, die uns am Wochenende besuchen wird. Das ist zwar noch ein bisschen hin - sie kommt erst am Sonntag - aber ich schreibe ja über "Vor"freude und die ist riesig. Und... sie verlängert das Zusammentreffen, denn viel Zeit uns persönlich miteinander zu beschäftigen bleibt ja meist nicht und da ist die Vorfreude Gold wert. 

Und Ihr? Habt auch Ihr etwas auf das Ihr Euch gerade freut? Vielleicht stehen noch die Ferien an? Oder ein Wochenendausflug? Oder Ihr freut Euch wieder auf die Arbeit nach den Ferien? 
Wir wünschen Euch einen guten Wochenabschluss und grüssen Euch ganz herzlich aus der Hüttenküche der Jenatsch. 
Claudia & Fridli mit Orlando und den beiden Milena und Karin aus dem Tal mit viel freier Zeit :-)


Claudia Drilling und Fridolin Vögeli

081 833 29 29         info@jenatsch-huette.ch

775'350 / 155'675 .