1. September - Jeannine

Stimmungen

Gestern hatten wir ein schönes Schauspiel an verschiedenen Stimmungen in allen Bereichen.

Das Schauspiel gestern am Himmel war wirklich einmalig. War der Himmel oder die Umgebung mal sehr verhangen, war im nächsten Moment alles wieder von der Sonne beleuchtet. Der Nebel war mal da mal war er weg. Sogar ein Regenbogen hat sich kurz blicken lassen. Dann wurden einzelne Stellen von der Sonne beleuchtet, dann waren die Stellen wieder weg. Ein Wahnsinn, wie sich in kurzer Zeit die Umgebung so verändern kann. Tja, der liebe Wind hatte gestern zu diesem schönen Schauspiel viel dazu beigetragen. Ich persönlich fand dieser stetiger Stimmungswechsel sehr interessant. Denn während dem gestrigen kleinen Hüttenwusel hatte ich immermal Zeit zum Fenster hinaus zu sehen. Ja mir gefällt halt dieser Stimmungswechsel besonders, denn immer nur blau ist doch langweilig.  

Über den Tag waren Claudia und ich fast alleine in der Hütte. Unsere kleine Wandergruppe aus Deutschland hatte sich bis auf eine, für eine kleine Tour entschieden. So genossen wir zwei die Ruhe und das wenige Arbeiten sehr. Denn wenn ist man hier schon alleine? Also gab es neben den vielen schönen Telefonaten auch sehr schöne Gespräche zwischen uns zwei. Aber natürlich hatten wir auch Zeit für ein oder mehrere Würfelspiele. Die leider für mich nicht immer gut ausgingen was aber egal ist, hauptsache lustig. Und das war es wirklich. Es war gestern mit der Claudia ein sehr schöner Tag. 

Die kleine Wandergruppe entschied sich dann beim Zurückkommen für einen Sauagang. Schön, bei diesem Wetter, sich in der Sauna zu entspannen. Mir reichte zwar die Wärme bereits beim einfeuern, aber unsere Gäste konnten es kaum erwarten. Sie waren sogar mutig genug, um im Tauchbecken abzutauchen. (gäll liebe Annamarie, 5x abtauchen und dann das Wasser ins Gesicht spritzen...) Ob unsere Gäste das auch nach Annamarie's quasi Anweisung gemacht haben, weiss ich leider nicht... :) 

Zu unserer kleinen Wandergruppe haben sich dann gestern noch 2 dazugesellt. Mit einem kleinen Hund kamen sie von Preda her zu unserer Hütte. Die 3 waren müde bei der Ankunft, und schliefen erst mal eine Runde, bis dann pünkltlich um 18:30 Uhr das Abendessen serviert wurde. Ein Oh und Ah ging durch die Runde, und alle genossen das Essen. Und dannach entstand noch eine gemütliche Stimmung unter unseren Gästen. Zuerst wurde diskutiert, dann sogar noch zusammen gespielt. Was für eine schöne Stimmung, die bis zu uns in die Küche drang. Wo wir selber auch beim Spielen waren. :) 

Und heute? Die äussere Stimmung, ich meine landschaftlich, hat sich von gestern zu heute auch wieder verändert. Der Nebel schlängelt sich der Landschaft entlang, und von oben kommt ein kleiner Niederschlag in weisser Form. Die Stimmung in der Hütte ist sehr gemütlich. Beim "zmorga" sassen unsere Gäste und auch wir, gemütlich zusammen. Und jetzt machen sich alle so langsam parat um bald in Richtung Spinas abzusteigen. Noch werden die Rucksäcke wieder gepackt, bevor sich dann die Hütte wieder leert. Dann haben wir wieder Zeit, um den Wusel zu machen. Claudia hat heute sicher Zeit, um die Nähmaschine an zu schmeissen. :) Sie plangt seit Tagen auf ein bisschen Zeit an der Nähmaschine. Schön, wenn dann wieder ein rattern durch die Hütte knattert.... 

Und ihr liebe Hüttentagebuch-Leser, was macht ihr heute? Geniesst auf jeden Fall alle Stimmungen um euch herum. Egal in welcher Form auch immer.... 

Liebe Grüsse von der Jeannine und der Claudia, sowie dem Fridli und der Nicole im Tal... :)   

<< zurück


Claudia Drilling und Fridolin Vögeli

081 833 29 29         info@jenatsch-huette.ch

775'350 / 155'675 .