27. September - Claudia

Dreharbeiten in Chur und im Engadin

Gestern war wieder einmal ein Drehtag mit dem Team um Michèle vom SRF.

Ihr wisst ja sicher, dass es immer im November die Hüttengeschichten (SRF bi de Lüt) gibt. In diesem November werden auch wir dabei sein. Demzufolge gibt und gab es immer wieder Drehtage mit vorher definierten Themen. 
Gestern waren wir in Chur unterwegs. Die Aufnahmen sollen zeigen, was so neben dem Hüttenbetrieb sonst noch läuft und was Fridli und ich als persönliche 'Auszeiten' vom Hüttenleben geniessen. Bei mir muss man nicht allzulange überlegen, um zu wissen, dass bei mir STOFF eine grosse Rolle spielt. Kaum ein Talaufenthalt geht ohne Stoffkauf vorüber. Und so sind wir gestern gemeinsam Stoff kaufen. Dazu noch eine kleine Auszeit im Cafe und ein paar Interviews. Danach ging es gemeinsam Richtung Engadin zu Helibernina und zur Hütte zurück. Viele Stationen wurden gefilmt, der 'rote Faden' gesponnen....

Mir hat es grossen Spass gemacht. Einmal mehr. Das sind besondere Momente im Leben, an die ich mich sicher sehr lange, wenn nicht immer, erinnern werde. Sicher fühle ich mich dabei so wohl, weil das Team, das uns begleitet einfach klasse ist. Es sind Menschen, die interessant und unkompliziert sind - unkompliziert so wie wir und das lässt uns prima miteinander arbeiten. Als wir dann gestern zur Hütte zurück gelaufen sind, war der Transportflug mit HeliBernina schon erledigt, die Sachen der Filmleute in der Hütte und wir konnten uns 'an den gedeckten Tisch' setzen. Jeannine hatte schon das z'Nacht vorbereitet. Hmmmmm fein war's und ein super Luxus. Vielen lieben Dank Jeannine und Fridli für diesen Service. 
Ach ja - apropos Service - den erhielten wir gestern auch im Stoffladen in Chur: Alja. Ich habe mich dort bei Judith vor einer Weile angemeldet, damit sie sich darauf einstellen kann, dass wir mit Filmkamera und Toningenieur bei ihr auftauchen. Ich habe mich mit Judith ein bisschen angefreundet, weil ich ja sehr oft bei ihr im Laden bin ;-). Sie hatte sich auch schnell gemerkt, dass ich von der Jenatschhütte aus zu ihr komme und die Gespräche beim Einkauf kreisen oft darum. Nun Judith liess es sich nicht nehmen uns privat ein kleines z'Mittag zu offerieren. Unglaublich, wie gastfreundlich. Und so standen wir nach dem Dreh bei ihr am Schneidetisch und genossen 1Meter Sandwich, belegt mit verschiedenen Sachen, mit Orangensaft, Wasser und frischen Gemüse mit Dipp aus ihrem Garten. Wir waren alle überrascht und glücklich ob dieser tollen Geste. Ganz herzlichen Dank an Judith. So wirst Du mich als Kundin sicher nicht mehr los :-). 

Am Abend nach dem Nachtessen war ich dann recht geplättet und landete als erste im Bett. Keine Minute hat es gedauert bis ich einschlief. Ein abwechslungsreicher und bereichernder Tag ging zu Ende. Auch die anderen waren bald parat zum Schlafen, nicht ohne vorher noch ein Töggelimatch gespielt zu haben. 

Euch wünschen wir heute auch einen abwechslungsreichen und bereichernden Tag. Nehmt Euch bei allen Verpflichtungen auch Zeit für Eure Familien und Freunde. Vielleicht steht ein Kurzbesuch an? Vielleicht ein Telefonat, das ihr schon lange machen wolltet? Tut es. Das was zwischen Menschen geschieht ist das Wichtigste das es gibt. 

Herzlichen Gruss von uns hier oben. Eure Claudia & Fridli mit Jeannine und mit Michèle (Redaktion), Dani (Kamera) und René (Ton)

PS: Ach ja und wenn ich schon Werbung für die Sendung mache, dann aber auch richtig: immer Freitagabend im November im SRF1, 20:00 Uhr, 4 Freitagabende lang :-)

<< zurück


Claudia Drilling und Fridolin Vögeli

081 833 29 29         info@jenatsch-huette.ch

775'350 / 155'675 .