26. Dezember - Fridolin

Und jetzt?

Ja, jetzt sitz ich da am Küchentisch und sollte doch etwas Gescheites schreiben. Aber was?

Zuerst natürlich das Positive. Wir bekamen E-Mails, bei welchen uns die Kopfhaare, ja ich weiss, bei mir etwas schwierig, zu Berge standen - aber diese gingen uns "fadengrad" ins Herz. Allen sei herzlich gedankt, besonders G.M. Da die Wetterprognosen so ziemlich unsicher daher kommen, mussten wir natürlich draussen enorm viel erledigen, wie Kaffee trinken, Kuchen essen, Nickerchen machen, Eis vor dem Eingang wegpickeln, usw. Ja wer denkt, dass wir hier oben das reinste Ferienlager haben der irrt, denn diese Zeit war, im Verhältnis zum ganzen Tagesablauf, nur ein kleiner Bruchteil. Aber ich habe draussen noch was erledigt, nämlich die Telefonstange mit Empfänger an der Ostseite der Hütte abmontiert und die Eisenteile für einen Rückflug verbereitet. Eine wichtige Epoche der SAC-Hütten geht somit sukzessive zu Ende, denn bis Ende nächstes Jahr, will die Swisscom alle Hütten auf Digital umgestellt haben. Für uns bedeutet das, dass wir nun nur noch von einem System abhängig sind. Bis heute hatten wir das Telefon per Richtstrahl und das Internet via Satelittenschüssel. Jetzt beides nur noch über die Schlüssel. Sollte sich da einmal ein Fehler einschleichen oder ein Router, Internet Box 2 aussteigen, so sind wir von der Aussenwelt komplett abgeschnitten. Im Sommer mag dies ja noch gehen, - aber im Winter?

Nun - heute müssen noch einige Arbeiten in der Hütte erledigt werden. Meinerseits macht mir ein Ablauf eines Urimaten grössere Sorgen und bei der Heizung muss ich versuchen den Druck zu erhöhen, sprich ich muss Medium mit Frostschutz nachfüllen. Claudia wird nebst Kuchen backen, weiter daran arbeiten, dass sich unsere ankommenden Gäste wohl fühlen. Gestern kam bereits das erste frische Holzofenbrot aus dem Backofen. Etwas besseres gibt es kaum. :-)

Mit dem für heute vorgesehenen Helitransportflug scheint es noch Schwierigkeiten zu geben, da scheinbar der 26. Dezember an gewissen Orten noch als Feiertag gilt und so der Heli bei uns nicht landen darf. Mal schauen, ob Heli Bernina eine Spezialbewilligung bekommt. Wir haben natürlich alle frischen Sachen auf diesen Transportflug bestellt.  

Euch wünschen wir einen erholsamen und gemütlichen Nachweihnachtstag und grüssen herzlich.

Fridli + Claudia

<< zurück


Claudia Drilling und Fridolin Vögeli

081 833 29 29         info@jenatsch-huette.ch

775'350 / 155'675 .